Programm

Diskussionsveranstaltung „Islamfeindlichkeit – Türöffner für die Neue Rechte“


Veranstalter*in: DIE LINKE. Neukölln


Samstag 15.7. 14:00 - 16:00 Uhr

Geschäftsstelle DIE LINKE. Neukölln, Wipperstraße 6 (S, U7 Neukölln)


Muslim*innen in Deutschland erfahren täglich Ausgrenzung und zunehmend auch Gewalt. Islamfeindlichkeit ist derzeit die aggressivste und am weitesten ausgreifende Form von Rassismus in Deutschland. Seit Beginn des „Krieges gegen Terror“ kultivieren Politik und Medien das Feindbild Islam. Die negative Berichterstattung über den Islam bereitet seit Jahren den Boden, auf dem Rechte Gruppierungen wie AfD und Pegida aufbauen. Wir wollen klären: Welche Rolle spielt antimuslimischer Rassismus in der Strategie der extremen Rechten in Deutschland? Welche Perspektiven hat gemeinsamer Widerstand? Mit Armin Langer (Autor „Ein Jude in Neukölln“ und Mitgründer der Initiative Salaam-Shalom), Betül Bayrak (Studentin), Irmgard Wurdack (Vorstand DIE LINKE. Neukölln)

Dies ist das Programm von 2017. Was euch 2018 für spannende Veranstaltungen erwarten, erfahrt ihr im Frühjahr hier – wir sind genauso gespannt wie ihr!

Vortrag & Diskussion

Während des gesamten Wochenendes informieren wir euch an einem Infostand vor dem Rathaus Neukölln über das Festival-Programm. Dort erwarten euch Musik, Tanz und Diskussionen. Sprecht uns an, wenn ihr Fragen rund um die Themen Rassismus und Extremismus habt. Wir freuen uns darauf, mit euch ins Gespräch zu kommen!Der Infostand ist Freitag von 14-19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10-19 Uhr geöffnet.