Programm

84

Ausgeblendet. Umgang mit NS-Täterorten in Westberlin. Ausstellung

Ausstellung

Veranstalter*in: Galerie Olga Benario


Samstag, 2. Juni 15:00 - 22:00 Uhr

Galerie Olga Benario, Richardstr. 104 (U Karl-Marx-Straße)

Ausstellung der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz und des Vereins Aktives Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. Im Stadtbild Berlins finden sich heute zahlreiche Gedenkstätten, Dokumentationszentren und Mahnmale, die an die nationalsozialistischen Verbrechen erinnern.

Der Einrichtung vieler dieser Orte ging jedoch eine lange Geschichte des Ausblendens und Verschweigens sowie politischer Auseinandersetzungen voraus. Erzählt wird vom schwierigen Prozess und dem großen Engagement einzelner Menschen und Initiativen für eine angemessene Erinnerungskultur.

 

 

Das Programm als PDF

Offenes Neukölln-Infostand

Das ganze Wochenende stehen wir auf dem Alfred-Scholz-Platz (U Karl-Marx-Straße) und freuen uns, mit euch ins Gespräch zu kommen. Es gibt Musik, Getränke und jede Menge Infomaterial rund um das Festival und die beteiligten Akteur*innen.

Infostand-Öffnungszeiten: Fr, 1. Juni 14-20 Uhr  ·  Sa, 2. Juni 10-20 Uhr  ·  So, 3. Juni 12-18 Uhr

Die offizielle Eröffnung des Festivals findet am Freitag, 1. Juni, um 17 Uhr am Infostand statt.