Programm

Podiumsdiskussion: Antisemitismus in Neukölln – Einzelfälle oder Alltag?


Veranstalter*in: RigoRosa (Abgeordnetenbüro von Anne Helm und Niklas Schrader, DIE LINKE)


Samstag 15.7. 19:00 Uhr

Schierker Straße 26 (S, U8 Hermannstraße)


Mehr als 470 antisemitische Vorfälle verzeichnete Berlin im Jahr 2016 – 40 davon in Neukölln (Stand: April/Mai 2017). Handelt es sich bei diesen Übergriffen auf Menschen jüdischen Glaubens um Einzelfälle oder um einen traurigen Alltag? Und welche Mechanismen stecken hinter antisemitischen Übergriffen? Um diese Fragen auf den Grund zu gehen, haben wir im Rahmen des Festivals Offenes Neukölln ein Podium eingeladen, mit dem wir zusammen diese und weitere Fragen klären wollen.

Gäste:
– Armin Langer, Salaam-Schalom Initiative
– Levi Salomon, Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus
– Dervis Hizarci, Vorstandsvorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V.

Moderation:
Anne Helm, MdA

Dies ist das Programm von 2017. Was euch 2018 für spannende Veranstaltungen erwarten, erfahrt ihr im Frühjahr hier – wir sind genauso gespannt wie ihr!

Vortrag & Diskussion

Während des gesamten Wochenendes informieren wir euch an einem Infostand vor dem Rathaus Neukölln über das Festival-Programm. Dort erwarten euch Musik, Tanz und Diskussionen. Sprecht uns an, wenn ihr Fragen rund um die Themen Rassismus und Extremismus habt. Wir freuen uns darauf, mit euch ins Gespräch zu kommen!Der Infostand ist Freitag von 14-19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10-19 Uhr geöffnet.