Programm

strange fruit [performance + exhibition]


Veranstalter*in: GARAGE: [uwe moellhusen + wolfgang nick]


Freitag 14.7. 20:00 Uhr

Karl-Marx-Straße 204-206, 3. Hinterhof rechts (S, U7 Neukölln)


Das Projekt GARAGE: versteht sich als experimenteller Prozess. Die Aktion „strange fruit“ ist eine Reminiszenz an die gleichnamigen Lyrics von Abel Meeropol, einem russisch-jüdischen Kommunisten aus New York. Meeropol schrieb „strange fruit“ unter dem Eindruck von Fotos eines rassistischen Lynchmordes an zwei Afroamerikaner*innen. Bekannt wurde „strange fruit“ in der Interpretation der Sängerin Billie Holiday, die den Song im Café Society, einem Club linker, liberaler Intellektueller und der New Yorker Bohème im Greenwich Village in den 1930er Jahren zum ersten Mal öffentlich gesungen hat.

Dies ist das Programm von 2017. Was euch 2018 für spannende Veranstaltungen erwarten, erfahrt ihr im Frühjahr hier – wir sind genauso gespannt wie ihr!

Kunst & Ausstellung

Während des gesamten Wochenendes informieren wir euch an einem Infostand vor dem Rathaus Neukölln über das Festival-Programm. Dort erwarten euch Musik, Tanz und Diskussionen. Sprecht uns an, wenn ihr Fragen rund um die Themen Rassismus und Extremismus habt. Wir freuen uns darauf, mit euch ins Gespräch zu kommen!Der Infostand ist Freitag von 14-19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10-19 Uhr geöffnet.